basket

Achterbahn der Gefühle

Die fünfzehnjährige Heldin dieser Geschichte ist überglücklich, dass ihr heimlicher Schwarm ihre Gefühle zu erwidern scheint. Doch ihre Eltern durchkreuzen ihre Liebesträume und verdonnern sie zum alljährlichen Familienurlaub an der Ostsee. Sie ist überzeugt: Das kann nur öde werden! Aber dann lernt sie den achtzehnjährigen Surflehrer kennen, der sie bei stürmischem Wetter aus dem Wasser fischt. Beim romantischen Grillabend am Strand verliebt sie sich Hals über Kopf in ihn. Als sie nach dem Urlaub wochenlang nichts von ihm hört, fährt sie unter abenteuerlichen Umständen heimlich zu ihm und erkennt, dass sie nur ein Urlaubsflirt für ihn war. Verletzt und enttäuscht rutscht sie in eine tiefe Krise. Mit den Eltern hat sie nur noch Probleme, selbst mit ihrer besten Freundin gibt es auf einmal Zoff. Und auch ihr früherer Schwarm scheint sich nicht mehr für sie zu interessieren. Wird sie einen Ausweg finden?

Autor: Vivian Holt
Illustration: istockphoto.com/Bjorn Hotting
ca. 212 Seiten

Ab 26.99 EUR inkl. 7% MWSt
zzgl. Versandkosten

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Abriss

Eine Geschichte über die ersten großen Gefühle und die typischen Probleme Jugendlicher. Empfohlene Altersgruppe: 12-16 Jahre

Schauplatz

ein Ferienhaus und eine Surfschule an der Ostsee Elternhaus und Schule in einem nicht genannten Ort

Epoche

Gegenwart

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Personen :

8 männliche und 7 weibliche Rolle

Weibliche Hauptrolle

Sina Leipold, 15-jähriger Teenager; halblange, glatte Haare; groß und schlank; ist eigentlich in ihren Mitschüler Felix verliebt, lernt jedoch in dem von ihren Eltern "erzwungenen" Ostsee-Urlaub den smarten Surflehrer Hendrik kennen; Hendrik und sie kommen sich näher und küssen sich einige Male, zu mehr fühlt sich Sina jedoch noch nicht bereit; nach dem Urlaub leidet sie unter heftigem Liebeskummer, vor allem, weil Hendrik nicht auf ihre vielen Mails reagiert; bei einem Spontanbesuch erfährt sie, dass Hendrik eigentlich eine Freundin hat und sie für ihn nur ein netter Flirt war; als sie sich zu Hause auch noch mit ihrer besten Freundin Katja streitet und Felix sich nicht mehr für sie zu interessieren scheint, wird sie immer unglücklicher; erst als es zur Aussprache mit Felix kommt und er ihr seine Liebe gesteht, fasst sie wieder Mut und ist bereit für eine neue Liebe.

Schwarm der weiblichen Hauptrolle

Felix, Sinas Mitschüler und ihr großer Schwarm; hat Wuschelhaare und ist ein richtig lässiger Typ; ist in Sina verliebt, traut sich aber lange nicht, ihr seine Gefühle zu gestehen; zusammen mit seinem Bruder Jan "rettet" er Sina, als sie von ihrem Ostsee-Trip nach Hause trampen möchte und irgendwo in der Pampa festsitzt; erst ganz zum Schluss sprechen sich die beiden aus und kommen schließlich endlich zusammen.

Eltern der weiblichen Hauptrolle

Annette und Joachim Leipold, Sinas Eltern; arbeiten beide bei einer Bank; sehen sich als moderne und großzügige Eltern, erlauben Sina jedoch nicht, in den Sommerferien mit ihrer Clique wegzufahren; als sie Sinas Kummer bemerken, sind sie jedoch sehr fürsorglich.

Urlaubsflirt der weiblichen Hauptrolle

Hendrik, Sinas Surflehrer an der Ostsee; 18 Jahre alt; gut aussehend (freche Igelfrisur) und sportlich; flirtet heftig mit Sina, obwohl er eigentlich eine Freundin hat; ist zu feige, Sina die Wahrheit zu sagen; meldet sich nicht auf Sinas Mails und ist auch nicht wirklich erfreut, als sie plötzlich in der Surfschule auftaucht.

Beste Freundin der weiblichen Hauptrolle

Katja, Sinas beste Freundin; ist klein, hat funkelnde Augen, eine Stupsnase und Sommersprossen; redet gerne und viel und ist immer gut drauf; flirtet gern und verliebt sich schnell, nimmt jedoch die Geschichten nicht immer ganz so ernst wie Sina; warnt Sina auch davor, die Sache mit Hendrik überzubewerten; hilft ihrer Freundin jedoch immer aus der Patsche und versucht, sie aufzumuntern; hat einen Urlaubsflirt mit Tommy und verliebt sich am Ende ernsthaft in Robin.

Surflehrerin

Nadine, Surflehrerin; hat eine tolle Figur und blonde Locken; gute Freundin von Hendriks Freundin Maike, weswegen sie die Mädchen, die um Hendrik herumschwirren, mit Argusaugen beobachtet; da Sina nichts von Maike weiß, denkt sie, Nadine sei eifersüchtig auf sie.

Freundin des Surflehrers

Maike, Hendriks Freundin; wird nur erwähnt.

Drogendealer an der Schule

Harry, ein älterer Schüler, der an Sinas Schule mit Drogen dealt; hat schwarze, glänzende Haare und dunkle Augen; schenkt Sina ein Päckchen Pillen, das sie jedoch die Toilette herunterspült.

Lehrer

Herr Lehnert, der strengste Lehrer der Schule; wird nach den Ferien Mathelehrer in Sinas Klasse, woraufhin Sina prompt die erste Arbeit verhaut.

Bruder des Schwarms

Jan, Felix' Bruder; ist schon 18 und hat gerade den Führerschein gemacht; Wuschelkopf; Ohrring am linken Ohr; hilft bei Sinas "Rettung".

Surfschülerin

Maren, eine der Surfschülerinnen, die versucht, Hendrik anzubaggern; kleine Rolle.

Urlaubsflirt der besten Freundin

Tommy, Katjas Urlaubsflirt; wird nur erwähnt.

Schwarm der besten Freundin

Robin, ein Junge, in den sich Katja auf den ersten Blick verliebt; blond und gut aussehend; kleine Rolle.

Klassenkameradin

Sabine, eine Klassenkameradin von Sina; muss den Urlaub mit der Clique absagen, weswegen Sina hofft, doch noch mitfahren zu können; wird nur erwähnt.

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Leseprobe

Sina ging zum Hafen. Dort war meistens etwas los. Es gab eigentlich immer was zu sehen, sogar bei schlechtem Wetter. Schiffe liefen ein und aus, und auf den Stegen herrschte reger Betrieb. Inzwischen hatte auch der Wind nachgelassen, die Wolkendecke riss auf und dazwischen schimmerte etwas, was man tatsächlich für einen Sonnenstrahl halten konnte.
Wenigstens ein Trostpflaster an diesem missratenen Tag, dachte Sina. Neben dem Hafen bemerkte sie kleine bunte Segel, die über das Wasser glitten. Einen Moment glaubte Sina zu träumen. Hatte ihre Sehnsucht nach Südfrankreich das Bild mit den fröhlichen Surfern von Katjas Postkarte hierher transportiert? Aber auch beim zweiten Blick verschwanden die Surfer neben dem Hafenbecken nicht.
Im seit Jahren unveränderten Urlaubsort an der Ostsee gab es etwas Neues: eine Surfschule.
Das ist ja’n Ding!, dachte Sina. Schritt für Schritt ging sie näher heran, magisch angezogen von den bunten Segeln. Ein paar Könner flitzten draußen in der Bucht herum, während sich die übrigen Surfer in der Nähe des Ufers abmühten, an den Segeln zerrten und ins Wasser platschten. Aber es schien ihnen überhaupt nichts auszumachen, denn alle hatten fröhliche Gesichter und lachten. Ein schlanker, braun gebrannter Typ, dem der obere Teil seines Neoprenanzugs lässig um die Hüften baumelte, zeigte an Land einem jungen Mädchen, wie es sich auf das Brett stellen und das Segel halten sollte. Er war höchstens achtzehn, aber ganz offensichtlich einer der Surflehrer. Ein Mädchen, das Sina etwa genauso alt schätzte, gab den anderen im Wasser Anweisungen. Sie sah verteufelt gut aus. Blonde Locken flossen ihr über die Schultern, und ihr neongrüner Anzug lag so eng an ihrem Körper, dass sich darunter deutlich ihre gute Figur abzeichnete.
Sina konnte es nicht fassen. Da hatte sie gedacht, in dieses Kaff verirrten sich nur Menschen unter sechs und ab sechzig, und jetzt wimmelte es hier von jungen Leuten!
„Neugierig?“, hörte sie plötzlich eine Stimme hinter sich. Sie fuhr herum. Der braun gebrannte Surflehrer stand hinter ihr. Aus der Nähe sah er noch besser aus. Sein nackter Oberkörper wirkte sportlich und durchtrainiert und in seinen blauen Augen funkelte es verwegen. „Willst du auch mal probieren?“
Sina wurde knallrot, sie wusste selbst nicht warum. Vielleicht hatte sie es ja schon verlernt, unbefangen mit jungen Leuten zu quatschen. „Ich hab kein Geld dabei“, stotterte sie. Jetzt wäre sie am liebsten im Erdboden versunken. Der Typ musste sie ja für ein Baby halten, das von ihren Eltern und deren Geld abhängig war.
Aber er reagierte ganz cool. „Macht nichts. Eine Probestunde ist umsonst. Ich heiße übrigens Hendrik.“ Er streckte ihr seine Hand entgegen, eine sehnige, Vertrauen erweckende Hand.
„Ich bin Sina.“ Sie ergriff seine Hand und schüttelte sie. Langsam wich die Verlegenheit von ihr. „Ich würde sehr gern mal eine Probestunde nehmen.“
„Prima. Dann lass uns doch gleich loslegen!“
„Jetzt gleich?“
„Ja, warum nicht?“
„Ich habe doch gar keinen Neoprenanzug und überhaupt...“
„Kein Problem. Ausrüstung kannst du bei uns leihen. Also, bist du dabei?“ Hendrik sah sie mit blitzenden Augen an, und der Funke sprang auf Sina über. Sie lachte. „Logisch. Ich hab sowieso nichts anderes vor.“

Vivian Holt

Vivian Holt, geboren 1959, hat sich schon seit ihrer Kindheit Geschichten ausgedacht und träumte davon Autorin zu werden. Nach Abitur und Ausbildung arbeitete sie in verschiedenen Büroberufen, ehe sie vor etwa zehn Jahren den Sprung in die Freiberuflichkeit wagte und das tat, was sie schon immer tun wollte – schreiben. Seitdem sind viele Bücher, teilweise unter Pseudonym, von ihr erschienen. Sie lebt mit ihrer Familie, zu der drei Söhne und zwei Katzenmädchen gehören, im Ruhrgebiet.

Nennungshäufigkeit

Hier haben wir für Sie alle Möglichkeiten der Personalisierung dieses Buches zusammengefasst. Dazu haben wir auch aufgelistet, wie häufig die entsprechenden Angaben im Buch vorkommen.

Sie brauchen nicht alle diese Möglichkeiten zu nutzen – für jede Angabe können Sie auch einfach den Vorgabewert verwenden.

Weibliche Hauptrolle
Der Vorname der Heldin ist 738 x
Der Nachname der Heldin (und ihrer Eltern) ist 34 x
Die Haarfarbe der Heldin ist 4 x
Die Augenfarbe der Heldin ist 4 x
Die Lieblingsfarbe der Heldin ist 6 x
Schwarm der weiblichen Hauptrolle
Der Vorname des Schwarms ist 174 x
Die Haarfarbe des Schwarms ist 2 x
Die Augenfarbe des Schwarms ist 4 x
Eltern der weiblichen Hauptrolle
Der Vorname ihrer Mutter ist 13 x
Der Vorname ihres Vaters ist 7 x
Urlaubsflirt der weiblichen Hauptrolle
Der Vorname des Surflehrers ist 262 x
Die Haarfarbe des Surflehrers ist 2 x
Die Augenfarbe des Surflehrers ist 2 x
Beste Freundin der weiblichen Hauptrolle
Der Vorname der besten Freundin ist 217 x
Der Nachname der besten Freundin ist 1 x
Surflehrerin
Der Vorname der Surflehrerin ist 59 x
Freundin des Surflehrers
Der Vorname der Freundin des Surflehrers ist 4 x
Drogendealer an der Schule
Der Vorname des Dealers ist 22 x
Lehrer
Der Nachname des Mathelehrers ist 17 x
Bruder des Schwarms
Der Vorname des Bruders ist 12 x
Surfschülerin
Der Vorname der Rivalin ist 11 x
Urlaubsflirt der besten Freundin
Der Vorname des Urlaubsflirts der besten Freundin ist 9 x
Schwarm der besten Freundin
Der Vorname des Schwarms der besten Freundin ist 4 x
Klassenkameradin
Der Vorname einer Klassenkameradin ist 3 x

Bestellhilfe

Sie bestellen bei PersonalNOVEL, indem Sie...

  • ein Buch auswählen und in einzelnen Schritten personalisieren.
  • von Ihnen personalisierte Bücher in den Warenkorb legen.
  • Ihre Liefer- und Zahlungsdaten eingeben.
  • Ihre E-Mail-Adresse angeben, damit wir Sie per E-Mail über Datenschutz und AGB informieren können.
  • auf der Kontrollseite die Richtigkeit Ihrer Angaben bestätigen
  • am Ende auf den Button „Bestellung absenden” klicken. Die Bestellung wird erst mit dem Button „Bestellung absenden” verbindlich an uns geschickt. Die Information über den Zeitpunkt des Vertragsschlusses finden Sie im entsprechenden Abschnitt in AGB. Mehr Infos zum Bestellvorgang finden Sie auf unseren Hilfeseiten.
Wir werden Ihre persönlichen Daten ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung erfragen und verwenden.